Termine und Gemeindeinformationen

Hier finden Sie aktuelle Informationen für die St. Moriz Kirchengemeinde

Aus der Kirchengemeinde

Öffentliche Gottesdienste

Donnerstag, 02.02.
Darstellung des Herrn - Lichtmess
18:30 Messfeier

Samstag, 04.02.
Darstellung des Herrn - Lichtmess
18:30 Messfeier

Sonntag, 05.02.
Darstellung des Herrn - Lichtmess
10:30 Familiengottesdienst
19:30 Ökumenisches Taizé-Gebet

Montag, 06.02.
Paul Miki und Gefährten
08:30 Messfeier
17:00 Rosenkranz

Donnerstag, 09.02.
18:30 Messfeier

Samstag, 11.02.
18:30 Messfeier

Beichtgelegenheit:
Samstag, 17:45 Uhr bis 18:15 Uhr
Treffpunkt in der Annakapelle

Aufhebung der Corona-Beschränkungen:

Die bislang bestehenden Einschränkungen während der Corona-Pandemie für die Feier der Gottesdienste wurden aufgehoben. Wer die Mundkommunion empfangen möchte, kann diese am Ende der Kommunionausteilung erhalten.
Die Möglichkeit zur Handdesinfektion bleibt noch bestehen.

Der Treffpunkt für Trauernde,

das Café Silberstreif,
findet am Freitag, 3. Februar 2023 von 15 bis 17 Uhr
im Backhaus Mahl, Poststraße 14, im Rottenburger Bahnhofsgebäude statt.

Dieses offene Angebot richtet sich an Trauernde,
die Kontakt zu anderen Betroffenen suchen und gerne in Austausch kommen möchten.

Nähere Infos
telefonisch beim Hospizdienst Rottenburg und Umgebung e.V.
unter der E-Mail info@hospizdienst-rottenburg.de oder
unter Tel. 07472 1674480.

Das Fest Darstellung des Herrn – Lichtmess feiern

wir am Samstag bzw.Sonntag den 4. und 5. Februar.
Jeweils nach den Messfeiern um 18:30 Uhr bzw. 10:30 Uhr
wird der Blasiussegen gespendet und Kerzen werden gesegnet.

Familiengottesdienst

am Sonntag den 5. Februar
um 10:30 Uhr in St. Moriz: Wir laden alle kleinen und großen Leute - und vor allem alle Erstkommunionkinder - ein zum Familiengottesdienst!!

Wir wollen zusammen singen, beten und das Wort Gottes hören und betrachten.

Wir feiern einen Lichtmess-Gottesdienst,
deshalb dürft ihr gerne Kerzen zum Weihen mitbringen!

Wir freuen uns auf euren Besuch.

Ökumenisches Taizé-Gebet:

Das ökumenische Taizé-Team Rottenburg lädt am Sonntag 5. Februar um 19:30 Uhr wieder herzlich zum Taizé-Gebet in der Moriz-Kirche ein. Die Taizé-Lieder werden von einer kleinen Musiker-Gruppe vorgetragen, es darf aber gern mitgesungen werden.

Vesperkirche:

Vom 29. Januar bis 17. Februar 2023 öffnet wieder die Vesperkirche im evang. Gemeindezentrum Kirchgasse, täglich von 11 bis 14 Uhr. Herzlich willkommen sind Gäste und Mitarbeitende, jung und alt, arm und reich, Menschen aus nah und fern.

Neue Vorschola-Gruppe im Kinderchor St. Moriz

Im Kinderchor St. Moriz startet wieder eine neue VORSCHOLA-GRUPPE:

Kinder im Vorschulalter und der 1. Klasse,
die Freude und Interesse haben am Singen in froher Gemeinschaft, sind herzlich eingeladen, sich

immer donnerstags von 15:15 – 15:45 Uhr im Gemeindehaus St. Moriz zu treffen (außer in den Schulferien)
erstmals am Donnerstag den 2. März 2023!

Dabei lernt man tolle Lieder über „Gott und die Welt“, erfährt und probiert vieles über’s richtige Singen und Atmen uvm.

Wir singen ab und zu in Gottesdiensten in St. Moriz oder bei Gemeindefesten (wie z. B. das Kindermusical „König David“ im vergangenen September) …

Bei der ersten „Schnupper-Stunde“ dürfen auch gerne Mamas/Papas/Omas/Opas dabei sein…

Die Leitung hat Moriz-Kirchenmusiker KMD Anton Aicher
er freut sich auf viele neue Gesichter …!

Ehrungen beim Morizchor:

Nach der Corona-bedingten Pause konnten im Beisein von Dompfarrer Klaus Rennemann endlich wieder eine große Anzahl an verdienten Sängerinnen und Sängern des Morizchores geehrt werden.

Der Dank für insgesamt 635 Jahre im Dienste der Kirchenmusik geht an:
Maja Nagel für 60 Jahre; Dr. Reinhold Danner, Felix Dietrich, Monika Neu, Jutta Ulbrich sowie Walter Ulbrich für 50 Jahre; Anke Kneer für 40 Jahre; Wolfgang Bauer, Veronika Baur, Claudia Bischof, Martha Engstler und Rita Thalhofer für 30 Jahre; Christine Gammel, Roswitha Krüger sowie Stefan Ströbele für 25 Jahre; Elisabeth Schmid für 20 Jahre; Hans-Ernst Klement, Bernadette Löffler, Gaby Steur und Erwin Wespel für 10 Jahre.

Synodaler Weg - Weltsynode - Konzil von unten

Informationen zum Tag des Konzils von unten im letzten Jahr
und die Thesen dazu, welche die Rottenburger Maria 2.0 Gruppe
den KGRs in St. Martin und St. Moriz am 11.01. und 18.01.2023
vorgestellt hat und darüber gesprochen hat.

Dazu diese Beilage im aktuell Nr. 4

Der Hospizdienst Rottenburg und Umgebung e.V.

bietet 2023 einen neuen Vorbereitungskurs an:
Ehrenamtliche Begleiterinnen und Begleiter sind in der Arbeit des ambulanten Hospizdienstes Rottenburg unverzichtbar. Sie unterstützen Schwerkranke, Sterbende und ihre Angehörigen in einer sehr sensiblen Lebensphase und begleiten diese Menschen im häuslichen Umfeld oder in Pflegeeinrichtungen.

Wir suchen weitere Ehrenamtliche,
die sich in der Begegnung von Mensch zu Mensch mit ihren Fähigkeiten und Gaben in diese Tätigkeit einbringen möchten. Sie werden als ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Vorbereitungskurs und im Besuchspraktikum sorgfältig auf ihre Aufgabe vorbereitet. Anschließend werden Sie durch Praxisreflexion und Supervision kontinuierlich unterstützt. Im April 2023 beginnt ein neuer Vorbereitungskurs für ehrenamtliche Sterbebegleitung.

Herzliche Einladung zum Informationsabend
am Donnerstag, den 26. Januar 2023 um 19:30 Uhr im Ev. Gemeindezentrum Rottenburg, Kirchgasse 18. Interessierte erhalten konkrete Informationen zum Vorbereitungskurs. Vorab können Sie bereits ab 18.30 Uhr Einblicke in unsere Hospizarbeit erhalten und mit unserer Ehrenamtlichen ins Gespräch kommen.

Außerdem sind auch alle diejenigen eingeladen, die sich über den ambulanten Hospizdienst Rottenburg informieren oder in Kontakt treten möchten:
Telefonnummer: 07472 / 1674480 oder
E-Mail: info@hospizdienst-rottenburg.de

Geringere Temperaturen und weniger Beleuchtung!

Liebe Mitglieder der Gemeinde St. Moriz,
wie Sie wissen, müssen wir in diesem Herbst und Winter mit Engpässen in der Energieversorgung rechnen.
Die Bundes- und die Landesregierung haben deshalb gesetzliche Vorgaben verabschiedet, die Maßnahmen zur Einsparung von Energie verbindlich vorschreiben. Davon kann und möchte sich auch unsere Gemeinde nicht ausnehmen.

Der Kirchengemeinderat (KGR) hat deshalb beschlossen,
die Vorgaben in allen Gebäuden und Räumen der Gemeinde so konsequent wie möglich umzusetzen. Sie alle werden insbesondere bemerken, dass wir die Temperatur in der Heizperiode, verglichen mit „normalen“ Jahren, deutlich absenken und auch die Beleuchtung unserer Gebäude reduzieren müssen.

Bitte stellen Sie sich auf diese Maßnahmen und ihre Folgen ein und helfen Sie so solidarisch mit, die Energieversorgungsengpässe in unserem Land möglichst gering zu halten. Das ist in unser aller Interesse.

Wenn Sie dazu Hinweise und Anregungen haben,
wenden Sie sich bitte nicht an unsere Mitarbeitenden, sondern direkt an den Kirchengemeinderat.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre aktive Unterstützung!
Ihr KGR

Kostenlose Ausmalbilder zum Thema Frieden

Zwei Motive für Kinder zum Thema Frieden als PDF-Vorlage zum kostenlosen Download

Zwei Motive
Das Motiv mit Taube und Regenbogen ist besonders für Kinder im Kindergarten gedacht.
Die Weltkugel mit Kindern, die sich die Hände reichen, richtet sich an Kinder in der Grundschule.

Die Ausmalbilder eignen sich für Kindergarten, Religionsunterricht, Erstkommunionvorbereitung und viele andere Gruppen in der Schule oder in der Kirchengemeinde. Sie bieten einen leichten und niederschwelligen Zugang zum Thema Frieden.

Religiöser Bezug
Beide Bilder sind durch einen Bibelspruch ergänzt.
"Frieden hinterlasse ich euch, meinen Frieden gebe ich euch." (Johannesevangelium 14,27) steht beim Bild mit Friedenstaube und Regenbogen.
"Selig, die Frieden stiften; denn sie werden Kinder Gottes genannt werden." (Matthäusevangelium 5,9) steht beim Motiv mit der Weltkugel und den Kindern.

So kann man der jungen Zielgruppe einfach die Verküpfung von alten biblischen Texten zu aktuellen gesellschaftlichen Themen näherbringen.

Download
Hier können Sie beide Ausmalbilder kostenlos als PDF-Datei herunterladen:
Download Ausmalbild Frieden Taube Regenbogen [PDF 3,5 MB]
Download Ausmalbild Frieden Welt Kinder [PDF 3,5 MB]

Eine Stunde für mich – Bewegung, Entspannung, Konzentration:

Die "Stunde für mich“ findet donnerstags zwischen 17:30 und 18:30 Uhr online statt. Infos, Anmeldung sowie den aktuellen Link erhalten Sie bei Familienreferentin Irmgard Schmitt: ischmitt@drs.de , 07472 937869.

Sitzen in der Stille:

Jeden Donnerstag (während der Schulzeit)
von 18:30 bis 19:30 Uhr im St. Martin Gemeindehaus (1. OG).
Es gelten die aktuellen Corona-Bestimmungen.

Krankensalbungen:

Mit dem II. Vatikanischen Konzil hat es eine Neubewertung des Sakramentes der Krankensalbung gegeben. Im Mittelpunkt des Sakramentes steht nicht mehr die "Letzte Ölung" kurz vor dem Sterben, sondern die Stärkung auf dem Weg der Krankheit. Darum kann und soll das Sakrament der Krankensalbung nicht erst in Todesgefahr, sondern bereits vorher in der Zeit der Krankheit, der Schwäche oder auch der Altersbeschwerden empfangen werden.

Wenn es die Pandemie zulässt, werden wir in den Kirchen wieder jährlich Krankensalbungsgottesdienste anbieten, in denen Sie das Sakrament der Stärkung empfangen können. Ab 70 Jahren sind die jährlich herzlich dazu eingeladen.

Doch auch in Zeiten der Krankheit können Sie jederzeit im Pfarrbüro sich melden und einen Termin erbitten, dass ein Priester bei Ihnen vorbeikommt, um Ihnen die Krankensalbung zu spenden.

Was angesichts der immer größeren Einheiten nur noch schwer möglich und leistbar ist, sind sofortige Krankensalbungen in Todesgefahr. Da wir nicht mehr in allen Kirchengemeinden einen Priester vor Ort haben, braucht es einfach Zeit, dass die Büros einen freien Priester finden, der zu Ihnen nach Hause kommt. Darum ist es besser, wenn Sie die Bitte um einen Priester rechtzeitig stellen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und bleiben Sie gesund!
Pfr. Klaus Rennemann, Administrator

Telefonische Beratung oder Einzeltermine für Trauergespräche

sind möglich:
Hospizdienst Rottenburg Gaby Abeldt, Tel. (07472) 1674480 oder
Diakon Jörg Stein, Tel. (07472) 441060

Krankenkommunion:

Sollten Sie Interesse an Krankenkommunion haben, so wenden Sie sich bitte an das jeweilige Pfarramt.
Ich werde versuchen Ihrem Wunsch der Krankenkommunion zeitnah nach zu kommen,

Ihr Stadtdiakon Ralf-Maria Weitzenberg

Hospizdienst Rottenburg und Umgebung:

Unterstützung und Begleitung Schwerkranker, Sterbender und ihrer Angehörigen zu Hause und im Pflegeheim.

Dieser Dienst ist ehrenamtlich und daher kostenlos.
Kontakt-Tel: 1674480.

Sozial- Diakonische Beratung

(Diakon Weitzenberg):

Gerne nehme ich mir Zeit für Sie!
Bitte vereinbaren Sie einen Termin
unter 07472 441060 (Mittwoch) oder ralf.weitzenberg@drs.de

Informationen zum Pfarrbüro

Erreichbarkeit Pfarrbüro (Telefon und Mail)

Dienstag bis Donnerstag: 08:00 - 12:00 Uhr
Dienstag und Mittwoch: 14:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag: 14:00 - 18:00 Uhr

Telefon: (07472) 6580
Telefax: (07472) 441119
E-Mail: stmoriz.rottenburg@drs.de